Kontakte & Infos

Die Suchtprävention ist im Kanton Zürich in einem Stellenverbund organisiert. Wir sind neun regionale Suchtpräventionsstellen mit einem breiten Angebot und sieben spezialisierte kantonsweit tätige Fachstellen. Alle Stellen arbeiten eng zusammen.

Suchtpräventionsstelle der Bezirke Affoltern und Dietikon
Grabenstr. 9
8952 Schlieren
044 733 73 65
supad@sd-l.ch
www.supad.ch
Kontakt aufnehmen
Suchtpräventionsstelle des Bezirks Andelfingen
Landstr. 36
8450 Andelfingen
043 258 46 40
suchtpraevention.andelfingen@ajb.zh.ch
www.zentrum-breitenstein.ch
Kontakt aufnehmen
Suchtprävention Bezirk Bülach
Bahnhofstrasse 3
8180 Bülach
044 872 77 33
info@praevention-fabb.ch
www.praevention-fabb.ch
Kontakt aufnehmen
Fachstelle Suchtprävention  Bezirk Dielsdorf
Brunnwiesenstrasse 8a
8157 Dielsdorf

043 422 20 36
suchtpraevention@sdbd.ch

www.sbdb.ch
Kontakt aufnehmen
Suchtpräventionsstelle für den Bezirk Horgen, Samowar
Bahnhofstr. 24
8800 Thalwil
044 723 18 18
info@samowar.ch
www.samowar.ch
Kontakt aufnehmen
Suchtpräventionsstelle des Bezirks Meilen, Samowar
Hüniweg 12
8706 Meilen
044 924 40 10
meilen@samowar.ch
www.samowar.ch
Kontakt aufnehmen
Suchtpräventionsstelle Zürcher Oberland
Gerichtsstr. 4
8610 Uster
043 399 10 80
info@sucht-praevention.ch
www.sucht-praevention.ch
Kontakt aufnehmen
Suchtpräventionsstelle der Stadt Zürich
Röntgenstr. 44
8005 Zürich
044 412 83 30
suchtpraevention@zuerich.ch
www.stadt-zuerich.ch
Kontakt aufnehmen
Fachstelle Suchtprävention Mittelschulen und Berufsbildung
Ausstellungstrasse 80
Postfach
8090 Zürich
043 259 78 49
infosuchtpraevention@mba.zh.ch
www.fs-suchtpraevention.zh.ch
Kontakt aufnehmen
Fachstelle Suchtprävention Volksschule
Pädagogische Hochschule Zürich
Lagerstr. 2
8090 Zürich
043 305 68 00
suchtpraevention@phzh.ch
suchtpraevention.phzh.ch
Kontakt aufnehmen
FISP, Fachstelle für interkulturelle Suchtprävention und Gesundheitsförderung
Kehlhofstr. 12
8003 Zürich
043 960 01 60
fisp@bluewin.ch
www.fisp-zh.ch
Kontakt aufnehmen
ZFPS, Zürcher Fachstelle zur Prävention des Suchtmittelmissbrauchs
Schindlersteig 5
8006 Zürich
044 271 87 23
info@zfps.ch
www.zfps.ch
Kontakt aufnehmen
Zentrum für Spielsucht und andere Verhaltenssüchte
Pfingstweidstr. 10
8005 Zürich
044 360 41 18
spielsucht-praevention@radix.ch
www.spielsucht-radix.ch
Kontakt aufnehmen
Prävention und Gesundheitsförderung Kanton Zürich
Hirschengraben 84
8001 Zürich
044 634 49 99
praevention@ebpi.uzh.ch
www.gesundheitsfoerderung-zh.ch
Kontakt aufnehmen

Warum braucht es Suchtprävention?

Suchtprävention hat zum Ziel, dass Suchterkrankungen möglichst gar nicht erst entstehen. Suchterkrankungen bedeuten für die Betroffenen und ihre Angehörigen grosses persönliches Leid. Übermässiger Suchtmittelkonsum bringt noch weitere Probleme mit sich: hohe Gesundheitskosten, verminderte Produktivität, Lärm, Littering, No-Go-Zonen sind Stichworte dazu. Mit Prävention können diese Probleme verhindert oder zumindest reduziert werden. Auch finanziell lohnt sich Prävention. Studien* belegen, dass sich damit ein Vielfaches an Behandlungskosten und Kosten für Arbeitsausfälle vermeiden lassen.

*Synthesebericht des BAG: Ökonomische Evaluation von Präventionsmassnahmen in der Schweiz. 2010

Was ist Suchtprävention?

Es gibt viele wirkungsvolle Massnahmen, um einer Sucht vorzubeugen. Sie setzen auf zwei Ebenen an. Bei den gesellschaftlichen Verhältnissen und beim persönlichen Verhalten.

Es ist wissenschaftlich belegt, dass folgende Massnahmen präventiv wirken:

  • Den Verkauf und Zugang zu Suchtmittel gesetzlich regulieren (z.B. kein Verkauf an Minderjährige, Auflage für Verkaufsstellen, beschränkte Anzahl Verkaufsstellen, Preiserhöhung)
  • Werbung beschränken oder verbieten
  • Suchtmittel im Strassenverkehr limitieren und kontrollieren (Zufallskontrollen, Nulltoleranz, etc.)
  • Information und Aufklärung über Risiken
  • Beratung und Suchtbehandlungen leicht zugänglich machen
  • Gesundheitsförderliche Lebenswelten schaffen, etwa in Betrieben, Schulen und Gemeinden

Was braucht es auf persönlicher Ebene, damit Menschen nicht an Sucht erkranken? Diese Massnahmen tragen dazu bei:

  • Entwicklung und Stärkung von Lebenskompetenzen wie z z.B. Gefühle regulieren, Stress bewältigen, kreativ und kritisch denken, Probleme lösen, Frust aushalten, sich in andere einfühlen, kommunizieren.
  • Stärkung von verlässlichen und guten Beziehungen (in Schule, Familie, Partnerschaft, Freundschaft, Beruf, etc.)

Sind Sie auf der Suche nach Suchtberatung?

Wir machen Sucht-Prävention.  Wir machen keine Sucht-Beratung.
Menschen mit Suchtproblem und ihre Angehörigen finden Hilfe bei den Sucht–Beratungsstellen. Unser Beratungsfinder hilft Ihnen, ein passendes Angebot zu finden. 

 

Kontaktieren Sie uns.

Schreiben Sie direkt an die gewünschte Stelle. Ihre Kontaktinformationen werden nur zur Beantwortung Ihres Anliegens verwendet und nicht an Dritte weitergegeben.

Vielen Dank!

Das Formular wurde erfolgreich versandt und wird von uns bearbeitet.

Wichtig: Falls Sie sich für das Online-Abo angemeldet haben, müssen Sie dieses noch bestätigen. Dazu sollten Sie in Kürze eine Mail erhalten.
(Falls die Mail nicht ankommt, kann sie im Spam-Ordner sein.)

Vielen Dank!
Die Information zu Ihrem "Laut&Leise" Abo ist bei uns eingegangen und wird umgehend verarbeitet.

Ihr "Laut&Leise"-Team