Vereine & Jugendarbeit

Suchtprävention im Freizeitbereich fördert eine gesunde Lebensweise bei Kindern und Jugendlichen. Jugendarbeit, Pfadi/Cevi/JuBla, Sport-, Musik- und andere Vereine spielen dabei eine wichtige Rolle.

Der Freizeitbereich ist wichtig

Wenn Freizeitangebote so gestaltet sind, dass Kinder und Jugendliche sich wohlfühlen, ihre Stärken erfahren, neue Dinge lernen und mit Gleichaltrigen Aufgaben meistern können, stärkt dies ihr Selbstvertrauen. Sie erleben, dass sie etwas bewirken können und sie erwerben soziale Kompetenzen. Dies alles kann schützt vor späteren Suchtentwicklungen schützen.

Klare Regeln und gute Vorbilder wirken

Oft kommen Jugendliche im Freizeitbereich erstmals mit Suchtmitteln in Kontakt. Mit klaren Regeln und verbindlichen Haltungen können Vereine und Organisationen zur Verhinderung von Suchtentwicklungen beitragen. Pfadi/Cevi/JuBla-Leitende und Trainer*innen sind häufig Vorbilder für Jugendliche. Ein reflektierter Umgang der Leitenden mit Suchtmitteln ist darum wichtig.

Probleme wahrnehmen und früh reagieren

Trainer*in, Pfadi-, Jugendtreffleiter*in oder Anbieter*in von Freizeitkursen und ähnlichem: Sie alle sind wichtige Bezugspersonen für Kinder und Jugendliche. Manchmal können sie besorgniserregende Entwicklungen früh wahrnehmen. Wenn sie einfühlsam reagieren und mithelfen, dass gefährdete Kinder und Jugendliche Unterstützung bekommen, tragen sie dazu bei, Suchtentwicklungen zu vermeiden.

Unsere Angebote zum Jugendschutz

Wissen

Kurse und Schulung

Unser Themenspektrum ist breit: Vorbildrolle wahrnehmen, Regeln (um)setzen, mit Jugendlichen über Suchtmittel sprechen, Selbstvertrauen stärken, Jugendschutz an Festveranstaltungen… Gerne führen wir für Sie massgeschneiderte Kurse durch. Unsere Angebote sind in der Regel kostenlos.

Fragen

Auskunft und Beratung

Profitieren Sie von unserem Fachwissen und unserer Erfahrung. Wenden Sie sich mit Fragen an die Stelle in Ihrer Region.
Jugendverbände

Präventionsprogramm Spoiz

Spoiz ist das Suchtpräventionsprogramm der Jugendverbände im Kanton Zürich. Es wird koordiniert von okaj. Wir führen die angebotenen Kurse für Mitwirkende in Jugendverbänden durch.
Sportvereine

Cool&Clean

Das Präventionsprogramm «cool & clean» von Swiss Olympic unterstützt leitende Personen von Sportvereinen. Auf der Website von cool&clean sind eine Vielzahl von suchtpräventiven Spielen und Übungen, Fachwissen und Material zu finden. Wir unterstützen cool&clean mit unserem Fachwissen, zusammen mit dem Sportamt.
Hinschauen und Handeln

Früherkennung und Frühintervention

Sie möchten wissen, wie Sie gefährdete Kinder und Jugendliche erkennen und unterstützen können? Wir beraten Sie in diesen Fragen – in der Regel kostenlos.
Sportvereine

J+S-Kurse Prävention

Für J+S Kursleitenden bieten wir Präventionsmodule an, zusammen mit dem Bundesamt für Sport. Die Kurse vermitteln Wissen im Umgang mit Suchtmitteln im Sportunterricht und zeigen auf was man tun kann, wenn der Verdacht von Suchtmittelmissbrauch im Training besteht.
Onlineportal für Jugendliche

www.zh.feel-ok.ch

feel-ok ist ein Online-Angebot für Jugendliche, mit Selbsttests und Ratgeber zu verschiedenen Suchtmitteln und zum Gesundheitsverhalten. Es ist wissenschaftlich evaluiert. Wir helfen mit unserem Fachwissen mit, feel-ok aktuell zu halten.
Jugendschutz

Festveranstaltungen

Sie organisieren in Ihrem Verein einen Festanlass. Wir unterstützen Sie, dabei den Jugendschutz gut umzusetzen. Mit Kursen, Infos und vielen Materialien. Unsere Angebote sind in der Regel kostenlos.

Infomaterial für Sie

Jetzt aktuell

Factsheet

Medikamente als Drogen

In der vergangenen Monaten ist es in der Schweiz zu Todesfällen gekommen, weil Jugendliche Medikamente gemischt mit anderen Substanzen zur Berauschung eingenommen haben. Informieren Sie Jugendliche mit unserem Factsheet

Bestellen

laut&leise 2020-01 | Social Media

Social Media & Prävention

Wo und wann beginnt die Präventionsarbeit beim Phänomen Social Media und wie kann man einer schädlichen Nutzung vorbeugen? Ziel ist, dass Jugendliche ein kompetentes und verantwortungsvolles Verhalten damit erlernen.

Zum Artikel

Warnung

Achtung – gefährliche Cannabinoide

Zur Zeit werden auf dem Schwarzmarkt Cannabisprodukte verkauft, die mit  synthetischen Cannabinoiden besprüht wurden. Sie sehen aus wie «normales» Cannabis. Solche Produkte bergen grosse Risiken – Es ist schon zu Todesfällen gekommen.

Bestellen Sie das Factsheet zur Abgabe an Jugendliche

Vielen Dank!
Die Information zu Ihrem "Laut&Leise" Abo ist bei uns eingegangen und wird umgehend verarbeitet.

Ihr "Laut&Leise"-Team